Ob Sie hochwertige Dämmstoffe zur energetischen Sanierung suchen oder passgenaue Trockenbau-Systeme für Wand, Boden und Decke: Bei Raab Karcher finden Sie alles. Direkt zum Mitnehmen oder zur Lieferung an Ihre Baustelle. Die kostenlose Zugabe für Sie: unsere ganze Leidenschaft für Ihr Bauprojekt.

Unsere Leistungen rund um Ausbau

ULTIPRO, unsere Marke für Hochbau, Ausbau und Dach

Leistungsstark, engagiert, zuverlässig. Die SGBDD Eigenmarke ULTIPRO überzeugt mit Produkten, die sich durch Sicherheit und hohe Qualität auszeichnen. Das Sortiment ist breit aufgestellt, es umfasst mehrere Hundert Produkte aus den Bereichen Hochbau (einschließlich Schalungstafeln), Innenausbau und Dach.

Wand, Boden, Decke

Brandschutzdecken und Gipsfaserplatten, Rahmenprofile und Ausgleichsschüttung: Was immer Sie brauchen, wir haben es für Sie im Programm. In herausragender Qualität und auf Wunsch mit persönlicher Beratung.

Dämmstoffe

Ob es um innovative Schall- oder Wärmedämmung geht, um die technische Isolierung von Heizungen oder die fachgerechte Installation des Brandschutzes: Wir haben Tausende Baustoffe und – grob geschätzt – genauso viele fundierte Tipps für Sie.

Bauelemente

Fenster und Türen, Tore und Treppen: Setzen Sie optische Akzente und sorgen Sie für maximale Sicherheit. Und sollte der Raum einmal knapp bemessen sein, sind platzsparende Nebentreppen die ideale Lösung auf dem Weg nach oben oder unten.

Aktuelles

Einfach – Sicher – Zuverlässig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Bilder: © MEA)

Die Basis für die Qualität der MEA Produkte bilden ihr konstruktiver Aufbau und die Wertigkeit ihrer Werkstoffe. Das Resultat sind durchdachte und einfach zu handhabende Produkte, die dem Bauunternehmer helfen, Zeit und Geld zu sparen, weil der handwerkliche Aufwand sinkt und dem Bauherrn eine langfristige Betriebssicherheit seines Gebäudes bieten.

Das Kellergeschoss spielt in der Regel eine eher undankbare Rolle: Es trägt ein komplettes Gebäude, muss jede Menge Druck durch Erdreich und Wasser aushalten und wird meistens nicht besonders wahrgenommen. Das Abdichten und Dämmen gehören deshalb beim Bau eines Kellergeschosses zu den grundlegenden Aufgaben des Bauunternehmers. Lichtschächte und Kellerfenster von MEA Bausysteme tragen mit ihren praxisnahen Abdichtungs- und Befestigungssystemen dazu bei. 

Handliche Lichtschächte

Der neue GFK-Lichtschacht MEAMULTINORM 3-in-1 ist eine Weiterentwicklung des bewährten GFK-Lichtschachtes MEAMULTINORM. Er verbindet die Vorzüge des bekannten Universalprodukts mit denen der druckwasserdichten und wandverstärkten Ausführungen. So steigt die Druckbelastbarkeit in den besonders belasteten Bereichen um rund 20 Prozent. Darüber hinaus vereinfacht dieses vielseitige Produkt Bestellvorgänge und Lagerhaltung deutlich. Die mannigfaltigen Vorteile der GFK-Lichtschächte MEAMULTINORM 3-in-1 und MEAMAX bleiben unverändert: leichter als Betonprodukte, einfache Ein-Mann-Montage, kostengünstig in der Lieferung, hell, recyclebar, variabler Einsatz bei unterschiedlichen Anforderungen.

Das aus fünf Systemkomponenten bestehende MEA Connect System, (Lichtschacht, Montagedämmplatte, Perimeterabdeckrahmen sowie Fensterzarge und -einsatz (Zargenfenstersystem)) vereinfacht die Dämmung und Montage der Kellerschächte. Mit einer Summe durchdachter Details trägt es dazu bei, dass das Kellergeschoss mit geringem Planungs- und Montageaufwand einen langfristigen Wärme- und Druckwasserschutz erhält. So ist die Montagedämmplatte MEAFIX mit verschiedenen Fensteraussparungen für die MEA Beton- und GFK-Lichtschächte lieferbar. Durch Bohrmarkierungen lässt sich der Kellerschacht ohne aufwendiges Vermessen exakt positionieren, und spezielle Befestigungssysteme sorgen für eine einfache und zugleich sichere Montage des Lichtschachts. Die einzelnen Komponenten lassen sich sicher und gezielt über den MEA Connect Konfigurator online zusammenstellen, was die Bestellung vereinfacht.

Komfortable Fenster

Montagesysteme wie das CLICK-IN-System des universell einsetzbaren Zargenfensters MEALUXIT vereinfachen und beschleunigen den Einbau auf der Baustelle. In die Wechselzarge lassen sich unterschiedliche Flügel werkzeuglos einsetzen – vom Metallfenster für den ungeheizten Nutzkeller bis zum hochwertigen Dreh/Kipp-Fenster mit Zwei- oder Dreifachverglasung. 

Im Bereich druckwasserdichter Zargenfenster erreichen das MEATHERMO AQUA und MEATHERMO AQUA PLUS eine vom ift Rosenheim geprüfte Hochwasserdichtheit von mindestens 1,30 Meter und einen UW-Wert von 0,85 W/m²K. Die Zarge verbindet sich perfekt mit der Wand, so dass Nacharbeiten in der Laibung entfallen. 

MEA bietet effiziente und zuverlässige Lösungen, die vor Wasser schützen, für eine hochwertige Bausubstanz sorgen und allen beteiligten Zielgruppen Vorteile bieten: Der Bauunternehmer spart Zeit, weil durch den einfachen Einbau der handwerkliche Aufwand sinkt, der Architekt erhält Planungssicherheit und der Bauherr ein zuverlässig geschütztes Kellergeschoss.

Weitere Informationen unter mea-group.com


Das Unternehmen
Die weltweit agierende MEA Gruppe zählt zu den führenden Herstellern und Zulieferern für den Bau- und Industriebereich. Die Gruppe mit den Geschäftseinheiten MEA Bausysteme, MEA Water Management und MEA Metal Applications beschäftigt rund 700 Mitarbeiter und erzielt jährlich einen Umsatz von ca. 120 Millionen Euro. Der Hauptsitz der vor über 130 Jahren als Familienunternehmen gegründeten Gesellschaft ist Aichach bei Augsburg.

Großformatige Fliesen – der Trend im Außenbereich: Verlegen mit den optimalen SAKRET Produkten

Der ungebrochene Kunden-Trend zu immer großformatigeren Fliesen und Platten für Terrassen und Außenflächen hält an: Mittlerweile werden hier bereits über 50% der großformatigen Fliesen und Platten, insbesondere Feinsteinzeugfliesen, fest verlegt. Dies erfordert aber spezifische Kenntnisse auch im Umgang mit den Verlegematerialien. 

Die feste Verlegung von Keramikfliesen im Außenbereich auf Einkornmörtel mit Drainagematte oder als feste Verlegung mit Drainbeton und Drainagebettungsmörtel sind ein relativ neuer Trend und deshalb in der ZTV Wegebau aus dem Jahr 2013 noch nicht explizit berücksichtigt. Spezielle Outdoor-Keramik erfüllt hingegen die Anforderungen der dort vorgesehenen Nutzungskategorie N1 für Terrassen und Wege, die nicht von PKW befahren werden. 

Korrekte Vorgehensweise: Bodenvorbereitung und Verlegung im Außenbereich

Auf die verdichtete Tragschicht aus Schotter wird der SAKRET Drainage-/Bettungsmörtel NBM 4 D gemäß ZTV Wegebau in einer Schichtdicke von 6 cm (im verdichteten Zustand) aufgebracht und eben abgezogen. Diese Schicht ist extrem wasserdurchlässig und auf dem Schotterbett gleichzeitig tragfähig. Nach 3 Tagen kann der Belag verlegt werden. Um die Drainfähigkeit des Bettungsmörtels im Fugenbereich zu erhalten, wird ein geeigneter Großformatkleber (C2 TE S1) nur auf der Rückseite der Platten aufgetragen. Die Verfugung kann mit einem SAKRET Pflasterfugenmörtel PF1 Plus erfolgen. Bitte besprechen Sie sich bezüglich der regionalen Sortiments-Ausprägungen mit Ihrem Händler vor Ort.

Verwendete Produkte:

Außenbereich:
SAKRET Drainage-/Bettungsmörtel NBM 4 D
SAKRET Pflasterfugenmörtel PF1 Plus 

  • field_rk_content_slider_img_alt

    Die Drainfähigkeit des Bettungsmörtels im Fugenbereich wird erhalten, in dem der Großformatkleber mit einer geeigneten Zahnung auf der Rückseite des Belages aufgetragen wird. Foto: sakret.de

  • field_rk_content_slider_img_alt

    Die mit dem Kleber beschichtete Fliese wird vorsichtig auf den absolut planen Untergrund gelegt. Dabei ist besonders darauf zu achten, dass der Kleber nicht in die Fugen gelangt. Foto: sakret.de

  • field_rk_content_slider_img_alt

    Bei großen Fliesen empfiehlt sich, die Fliese vorsichtig zu Zweit einzuschwimmen. Foto: sakret.de

  • field_rk_content_slider_img_alt

    Auf die verdichtete Tragschicht aus Schotter (1) wurde der SAKRET Drainage-/Bettungsmörtel NBM 4 D in einer Schicht von 6 cm aufgebracht (2), verdichtet und eben abgezogen. Diese Schicht ist extem wasserdurchlässig und gleichzeitig auf dem Schotterbett tragfähig. Um die Drainfähigkeit des Bettungsmörtels im Fugenbereich zu erhalten, wird ein Großformatkleber nur auf der Rückseite des Belages aufgetragen. Ein Großformatkleber (3) wird mit einer geeigneten Zahnung auf die großformatigen Platten aufgetragen. Die Verfugung erfolgt mit der SAKRET Pflasterfugenmörtel PF1 Plus (4).

Downloads

Weitere Informationen