Als Rohbau-Fachmann geben Sie dem Haus seine Form. Dabei legen Sie die Basis für ein energieeffizientes und modernes Gebäude. Klar, dass wir Sie tatkräftig unterstützen – mit besten Baustoffen, Putzen und Dämmsystemen sowie mit einer umfangreichen Baustellen- und Lieferlogistik.

Baustoffe

Baustoffe von A-Z. Zur Auswahl: ein umfangreiches Angebot mit regionalen Schwerpunkten, zum Beispiel mit Kalksandstein im Norden oder mit Ziegeln im Süden Deutschlands. Ob Sie Ihre Baustoffe dabei ab Lager oder von unserem Lkw erhalten: Sie können sich hundertprozentig auf bewährte Markenqualität verlassen.

Putze

Damit Fassade und Wände ein schönes und funktionales Kleid bekommen, bieten wir Ihnen hochwertige, leicht zu verarbeitende Innen- und Außenputze. Kombiniert mit Wärmedämm-Verbundsystemen sind sie ideal für die Fassadenisolierung.

Wärmedämmung

Um den Anforderungen einer modernen Wärmedämmung gerecht zu werden, finden Sie bei uns atmungsaktive, zeitsparend zu verarbeitende Dämmstoffe. So lassen sich gesetzliche Vorgaben wie die Energieeinsparverordnung zuverlässig erfüllen. Klare Vorteile: Ihr Kunde spart Heizkosten und schont die Umwelt. Und Sie können ihm seine Wünsche problemlos erfüllen.

Aktuelles

ROOFMATE™ / FLOORMATE™ - Perimeterdämmung im drückenden Wasser

ROOFMATE™ & FLOORMATE™ - Perimeterdämmung im drückenden Wasser

ROOFMATE™ & FLOORMATE™ - Perimeterdämmung im drückenden Wasser

Wie kann man ein Gebäude gegen drückendes Wasser am besten schützen?

Die hochwertigen Nutzungen von Kellerräumen unter dem Aspekt von wechselnden Grundwasserständen erfordern eine sorgfältige Planung der erdberührten Bereiche (Perimeter). Der Perimeterbereich im drückenden Wasser bedarf einer korrekten Ausführung, denn eine mangelhafte Realisierung kann zu massiven Schäden und Beeinträchtigungen führen. Korrekturen lassen sich nachträglich nur schwer und mit hohem Aufwand durchführen.

Neben der Abdichtung ist auch die Perimeterdämmung auf Grundlage der entsprechenden allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung sorgfältig zu planen:

  • Produkte für den Einsatz im drückenden Wasser müssen allgemein bauaufsichtlich zugelassen sein.
  • Die Bemessungswerte der Wärmeleitfähigkeit sind in der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung festgelegt.
  • Die Verarbeitung der Dämmstoffplatten ist in der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung klar beschrieben.

Für eine sichere Planungsgrundlage ist ein Bodengutachten unverzichtbar. Denn neben Grundwasser ist auch aufstauendes Sickerwasser als drückendes Wasser einzustufen.

Für die Verlegung im drückenden Wasser sind ROOFMATE™ und FLOORMATE™ Dämmstoffplatten allgemein bauaufsichtlich zugelassen (Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-23.5.225). Die Platten mit Stufenfalz und Schäumhaut werden dicht gestoßen, im Verband verlegt. Am Fußpunkt müssen die Platten auf einer festen Fläche aufstehen, damit sie beim Verfüllen der Baugrube nicht abrutschen können. Die Platten werden auf der zu dämmenden Fläche so befestigt dass eine Wasserhinterläufigkeit verhindert wird. Hierzu werden die ROOFMATE™ / FLOORMATE™ Platten mit KMB Masse vollflächig aufgeklebt. Zusätzlich sind alle Plattenkanten, Stöße und Fugen mit KMB Masse abzuspachteln. Gemäß allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung Z-23.5.225 dürfen die Dämmstoffplatten bis zu einer Eintauchtiefe von 7,00 m eingesetzt werden. Neben der einlagigen Verlegung bis 200 mm ist gemäß Zulassung (Z-23.5.225) auch eine zweilagige Verlegung bis maximal 400 mm zulässig.

Auch XENERGY™ SLP und XENERGY™ 500P sind allgemein bauaufsichtlich zugelassen (Z-23.33-1882) für den Einsatz als Perimeterdämmung im drückenden Wasser. Aktuell können die XENERGY™ SLP Dämmstoffplatten bis 200 mm und XENERGY™ 500P bis 160 mm mit einer Eintauchtiefe von 3,5 m eingesetzt werden.

Mehr über DOW erfahren!

Wohngesund bauen und leben mit Ytong, Silka und Multipor

Wohngesund bauen und leben

Natürliche und sichere Baustoffe sorgen dafür, dass sowohl bei den Bewohnern als auch bei den Verarbeitern keine Gesundheitsschäden entstehen. Für Handwerker und Verarbeiter bieten Ytong Porenbeton, Silka Kalksandstein und Multipor Mineraldämmplatten außerdem viele Vorteile, die sich durch einen schnellen, wirtschaftlichen Baufortschritt und eine geringe Belastung positiv bemerkbar machen.

Ytong Porenbeton, Silka Kalksandstein und Multipor Mineraldämmplatten werden allen Anforderungen zum Thema Wohngesundheit, Ökologie und Nachhaltigkeit gerecht. Sie bestehen im Wesentlichen aus den natürlichen und mineralischen Rohstoffen Kalk, Sand und Wasser, die nahezu unbegrenzt in unserer Natur zur Verfügung stehen. Sie verfügen über Umweltdeklarationen auf Basis des internationalen Standards ISO 14025. Ihre gesundheitliche Unbedenklichkeit wurde durch das Eco-Institut zertifiziert.

Ytong oder Silka Häuser können als KfW-Effizienzhäuser errichtet werden und erfüllen die Anforderungen der aktuellen EnEV. Mit Porenbeton oder einem gut gedämmten Kalksandsteingebäude, z.B. mit Multipor Mineraldämmplatten, sind beim Energieverbrauch Ist-Werte erreichbar, die weit unter den geforderten Soll-Werten liegen. Darüber hinaus erfüllen und übertreffen sie Standards des Wärme-, Brand- und Schallschutzes. Wer sich für ein Haus aus Ytong oder Silka und Multipor entscheidet, kann sich entspannt in seine ganz persönliche Wohlfühloase zurückziehen. Denn sie bietet Schutz, Ruhe und ein angenehmes Raumklima.

XENERGY™ 500P mit Zulassung als lastabtragende Wärmedämmung unter Gründungsplatten

Die Neuauflage der EU-Gebäuderichtlinie sieht vor, dass bis zum
31. Dezember 2020 alle neuen Gebäude in Niedrigstenergiebauweise zu erstellen sind. Für das Erreichen dieses ambitionierten Zieles spielt die Auswahl und der Einsatz der richtigen Dämmstoffe eine sehr entscheidende Rolle.

Da kommt die Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung des DOW-Produktes, XENERGY™ 500P als lastabtragende Wärmedämmung unterhalb von Gründungsplatten gerade zum richtigen Zeitpunkt.

XENERGY™ Eigenschaften:

  •  λ -Werte ab 0,033 W/ (m• K)
  • bis zu 20% bessere Dämmwirkung als vergleichbare XPS-Platten
  • Druckspannung gemäß DIN EN 826: 500 kPa
  • Zugelassen als lastabtragende Wärmedämmung unter Gründungsplatten
  • Rechnerischer Bemessungswert der Druckspannung (entsprechend DIN 1055-100) fcd
  • unter lastabtragenden Gründungsplatten 235 kPa
  • Zugelassen auch im drückenden Wasser bis 3,50 m Eintauchtiefe

Durch die Erteilung dieser Zulassung erweitert Dow sein Produktportfolio im Bereich der

Xenergy Produktfamilie. XENERGY™ 500P stellt mit seiner um bis zu 20% verbesserten Dämmwirkung und seiner sehr hohen Druckfestigkeit eine effiziente Wärmedämmung auch für zukünftige Anforderungen sicher.

Mehr über DOW erfahren!

Sika® PowerClean

DIE SCHNELLE UND GRÜNDLICHE LÖSUNG –
WENN ES DRAUF ANKOMMT

Die neuen feuchten Reinigungstücher Sika® PowerClean entfernen mühelos und effektiv Verschmutzungen, wie frische Farben oder Silikonreste. Viele dieser Schmutzreste lassen sich nicht einfach mit Wasser und Seife entfernen. Sika® PowerClean wurde für den alltäglichen Einsatz in der Werkstatt und auf der Baustelle entwickelt und schont gleichzeitig das wichtigste Werkzeug - Ihre Hände.

PRODUKTEIGENSCHAFTEN

  • entfernt frische Farben, nicht ausgehärtete Kleb- und Dichtstoffe, Fette, Öle, Schmierstoffe, Bitumen und vieles mehr
  • universell einsetzbar
  • optimal geeignet für den täglichen Gebrauch
  • reinigt schnell und gründlich
  • 100 gebrauchsfertige Tücher in der praktischen, wiederverschließbaren Spenderbox
  • hautschonend und feuchtigkeitsspendend

Mehr zu Sika erfahren!

Einfamilienhaus im Effizienzhaus 40 Plus Standard

Seit dem 1. April 2016 gibt es einen neuen, zukunftsweisenden Standard: Effizienzhaus 40 Plus. In Offenhausen bei Nürnberg ist jetzt deutschlandweit das erste Einfamilienhaus in dem neuen, anspruchsvollen Standard in Massivbauweise mit PORIT Porenbeton fertiggestellt worden. Der durch die KfW-Bank geförderte Neubau wird übers Jahr gesehen mehr Energie erzeugen, als er verbraucht.

Ein Effizienzhaus 40 Plus benötigt mindestens 60 % weniger Primärenergie im Jahr als das der Berechnung zugrunde liegende Referenzgebäude. Das "Plus" erfordert zusätzlich eine stromerzeugende Anlage auf Basis erneuerbarer Energien, ein stationäres Batteriespeichersystem (Stromspeicher), eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung sowie eine Visualisierung von Stromerzeugung und Stromverbrauch über ein entsprechendes Benutzerinterface.

Die für das Effizienzhaus 40 Plus geltende Anforderung zum maximalen Jahresprimärenergiebedarf verlangt einen umfassenden Wärmeschutz. Bei dem EFH in Offenhausen mit einer Wohn- und Nutzfläche von insgesamt 421 m² wird dies mit 42,5 Zentimeter dicken PORIT Porenbetonsteinen ohne zusätzlichen Vollwärmeschutz erreicht. Darüber hinaus sorgen die Wärmedämmung der Kellerdecke und des Daches sowie eine Dreifachverglasung der Wärmeschutzfenster für eine hohe Qualität der Hüllfläche.

Neben den konstruktiven Maßnahmen zur Wärmedämmung sorgen dachintegrierte Photovoltaikmodule für den geforderten solaren Deckungsanteil. Zudem ist eine Lüftungsanlage mit Wärmetauscher verbaut. Herzstück der Wärmeerzeugung ist die Kombination aus Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Inverter-Technologie und thermischem Wasserspeicher. Ein hauseigenes Energie-Monitoring steuert alle Anlagenkomponenten automatisch.

Das Offenhausener Effizienzhaus 40 Plus wird mindestens zu 50 Prozent Primärenergie unabhängig zu sein.

Erfahren Sie mehr zu Porit!

SikaQuick®-506 - Betoninstandsetzung mit integriertem Korrosionsschutz

SikaQuick®-506 ist ein einkomponentiger, kunststoffmodifizierter Mörtel mit integrierter Inhibitortechnologie, der durch Zugabe von Wasser einen graufarbigen Reparaturmörtel mit kurzen Überarbeitungszeiten ergibt.

Korrosionsschutz + Haftbrücke + Reparaturmörtel = 1 Produkt = 1 Arbeitsgang – die Blitzformel für Beton, Mörtel für Reparaturen von Normal- und Leichtbeton, Mörtel, Stein und Ziegel im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen an Wohn- und Verwaltungsgebäuden.

Produktmerkmale:

  • spart 2 Arbeitsgänge Korrosionsschutz, spart den Arbeitsgang Haftbrücke
  • ohne Haftbrücke einzubauen
  • bis 60 mm in einem Arbeitsgang
  • sehr gute Standfestigkeit
  • modellierbar, strukturierbar, gestaltbar
  • kurze Überarbeitungszeiten, schnell abbindend, auch bei niedrigen Temperaturen
  • die Nachbehandlung kann nach ca. 2 Stunden mit Sikagard®-552 W Aquaprimer durchgeführt werden oder wie üblich mit Wasser
  • über Kopf verarbeitbar bis max. 20 mm
  • auch auf Leichtbeton applizierbar
  • nach 6 Stunden frostunempfindlich
  • der integrierte Spezialzusatz sichert den Korrosionsschutz der Bewehrung

Erfahren Sie mehr zu SikaQuick®-506!

Neue Broschüre zum Thema "Sanieren, Renovieren, Modernisieren"

Thema Altbau - noch lange nicht ausgereizt.

Schon vor Jahren hieß die Devise „Deutschland ist gebaut – jetzt geht es ums Erhalten“. Auch wenn das nicht die ganze Wahrheit ist: Sanieren, Renovieren und Modernisieren hatten noch nie einen so großen Stellenwert wie heute. Sakret fasst das Thema in einer neuen Broschüre für Handwerk und Planer zusammen.  

58 Seiten stark, strikt aufgabenorientiert statt auf Produktdarstellungen fixiert, mit relevanten Situationen aus der Praxis und aktuellen Hinweisen: Die gerade frisch aufgelegte Sakret-Broschüre zur Altbausanierung ist kein Produktkatalog, sondern ein kleines Kompendium der am stärksten nachgefragten Arbeiten im Bestandsbau.

 
Mauerwerk – Fassaden – Energetische Sanierung

Die Themen sind grob in die drei Bereiche Mauerwerk, Fassade und Energetische Sanierung gegliedert und umfassen typische Arbeiten von der Bauzustandsanalyse über den Umgang mit Rissen, Abdichtungen, Feuchtesanierung, Fassadensanierung und Wärmedämmung bei unterschiedlichen Ausgangslagen. Stark praxisorientiert sind auch die Bebilderung, ausführliche Verfahrensanleitungen mit einzelnen Arbeitsschritten, Checklisten und bautechnische Beschreibungen.
„Sanieren, Renovieren und Modernisieren sind in der Ausführung auch bei großen Projekten oft sehr kleinteilig, aber anspruchsvoll in den Abläufen, Produktkombinationen und Schichtaufbauten“, sagt Christoph Meier, Produktmanager der SAKRET Trockenbaustoffe Europa GmbH & Co. KG „Der Verweis auf einzelne Produkte reicht da nicht – fallbezogene Lösungen sind nun mal so individuell und komplex wie die Situationen selbst.“ Die neue Broschüre soll den weiter wachsenden Markt und das vielschichtige Arbeitsfeld Altbausanierung breit und differenziert abdecken. Sie ist ab sofort bei Raab Karcher erhältlich.

Infobroschüre "Sanieren, Renovieren, Modernisieren" downloaden!

Downloads

Weitere Informationen